Bildungsreise mit dem depb nach EPEN in Limburg vom 23 bis 26-06-2015

Europa im Kleinen

BE NE LUX unterzeichneten am 03-02-1958 den Benelux-Vertrag der am 01-11-1960 in Kraft trat.
Der Benelux-Vertrag war der erste vollkommen freie internationale Wirtschafts- und Arbeitsraum.
Er gilt als Keimzelle der Europäischen Gemeinschaft. Zusammen mit Deutschland, Frankreich und
Italien waren die Benelux-Länder Gründungsstaaten der EGKS und EWG, den Vorgängern unserer EU.

Mit dem Deutschland- und Europa-Politischen-Bildungswerk reiste die Europa-Union Bocholt e.V.
mit Kooperationspartnern (z.B. DFG) in das Dreiländereck zwischen Aachen, Lüttich und Maastricht.

Auf dem Weg nach Epen (Seminar-Standort) besuchte die Gruppe die Belgische Partnerstadt Bocholt,
erhielt einen Vortrag durch Schöffe Jos Plessers und eine Führung mit dem Städtepartnerbeauftragten
Koen Nijsen durch das größte europäische Brauerei-Museum. Danach gings nach Epen.

Wethouder Philip Laheij (CDA) vertrat die Gemeinden um Epen Gulpen-Wittem und berichtete über die
Herausforderungen nach dem Zusammenschluss und die Besonderheiten in der Grenzregion BE NL D.
In den Tagen danach folgten Erkundungstouren nach Aachen, Eupen und in das Lütticher Hinterland.
Ein Lob an unseren Städtescout Hilbert de Wal, der historische und andere Hintergründe zu Aachen
und im Lütticherland kurzweilig erklären konnte.

Nach dem Parlamentsbesuch der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Eupen und einem kleinen Bummel
durch die Gemeinschaftshauptstadt wurde auf dem Weg n. Aubel ein amerikanischer Soldantenfriedhof
"Aubel Henri-Chapelle" besucht und der Gefallenen gedacht. Zum Nachmittag wurde im Val Dieu eine
kleine Abtei besucht, berühmt für Bier und Klosterkäse, 15 km vor dem Seminarstandort Epen.

Am Abreisetag besuchte die Gruppe Maastricht, die Stadt der gleichnamigen Verträge (von 1992). Eine
interessante kleine Weltstadt mit 124.000 Menschen und man sagt den "elegantesten Damen" Europas.

Lesen Sie dazu auch die Pressemitteilung der Stadt BocholtEurope-direct-Bocholt

P.W. Wahl  © 




Mehr Bilder
EUROPA-UNION Deutschland Europäische Bewegung EUROPA-UNION NRW