Kultur und Brauchtum beim Thema Türkei geht es auch um Kulinarisches am 30-05-2015

Europa-Union feiert türkischen Nachmittag

Manchmal muss man warten, damit etwas Gutes gelingt.

Seit ca. 2 1/2 Jahren versuchten wir gemeinsam einen Veranstaltungstermin zu finden. Das Warten hat sich aber mehr als gelohnt. Ein grandioses Fest mit vielen neuen Eindrücken zur Kultur, Gesellschaft und leckerster Küche. Vielen Dank sagt die Europa-Union Bocholt den beiden Mitveranstaltern und den vielen fleißigen Helferinnen und Helfern und allen Beteiligten.           EUB   P.W. Wahl  © 

Rolf Thuilot:  ©  30.05.2015 : Einige Bilder der Veranstaltung: (Weiterleitung zu facebook)

Auf Einladung des Kulturverein Akdeniz-Aleviten Bocholt und Umgebung e.V. in Kooperation mit der Deutsch-Türkischen-Gesellschaft e.V. Bocholt, sowie der Europa-Union Bocholt e.V. haben wir heute gemeinsam den Türkischen Nachmittag gefeiert. Es war eine lockere Athmosphäre, die auch den Ehrengästen, der Bundestagsabgeordneten Frau Schulte, der stellvertretenden Bürgemeisterin Frau Kammler und dem Vorsitzenden des Integrationsrates Herrn Mascolo offensichtlich gefallen hat. Eines der Highlights war sicher das spontan improvisierte Lied mit der von Umut Tulgay gespielten Sazz und dem Geigenspiels des Musikers Malte von der Musikschule.

Ayla Erfidan hat sehr kurzweilig über die Besonderheiten der Türkischen Sprache referiert. Es folgten die Vorträge von Memet Cinar und Deniz Dördü zu den Feiertagen und islamischen Festen. Für die, die islamische Kultur nicht sehr gut kennen, ist es oft überraschend, welche Bedeutung auch die biblischen Gestalten wie Abrahm und Noah für den Islam haben. Die kurzen Begrüßungworte von Frau Schulte und Kammler waren voll des Lobes für die familiäre Athmosphäre und den herzlichen Empfang.
br> Das vorbereitete Essen war wie immer schmackhaft. Ein herzlichen Dank allen Helfern für den tollen Nachmittag. (..)

Nach dem Essen las Stefani Gertler-Martens aus dem Buch "Rot ist mein Name" des Nobelpreisträgers Orhan Pamuk vor. In einem der 59 Kapiteln lässte er eine Münze bilderreich erzählen.

P.W. Wahl  © 



EUROPA-UNION Deutschland Europäische Bewegung EUROPA-UNION NRW